Totfundmonitoring

Seit 2015 arbeiten wir an der Entwicklung eines bundesweiten Totfund-Monitorings für Wildtiere auf der Basis eines „Citizen-Science“ Projektes. 

Eine ausführliche Beschreibung des Projektes finden Sie hier:

Projektidee Totfundmonitoring Wildkatzen v2.0

Mit der Website „www.totfund.de“ und der totfund.de  bei Facebook haben wir zwei Möglichkeiten geschaffen, uns schnell und unkompliziert verunfallte oder verstorbene Wildtiere zu melden, wobei derzeit insbesondere die Europäische Wildkatze, der Iltis von hohem Interesse sind, da hier die Daten unter anderem, in eine Waldiltis-Monographie einfließen sollen.

Warum ist das so wichtig?

Jede Meldung kann Aufschluß darüber geben, wo und wie sich einzelne Tierarten z.B. ausbreiten oder auch bei fehlenden Meldungen nicht mehr vorkommen. So können wir die Ausbreitung der Wildkatze oder auch einen Rückgang des Waldiltis dokumentieren und zu Schutzmaßnahmen beitragen.

Wir können anhand der Meldungen durch Wildtiere hoch frequentierte Bereiche ausfindig machen und entsprechende Institutionen auf Querungshilfen oder andere Sicherungsmaßnahmen hinweisen. Die Meldedaten können Einfluß auf bauliche Maßnahmen nehmen.
Es ist also grundsätzlich jede Meldung wichtig, unabhängig von der Tierart.

Als erstes Bundesland hat das HLUNG Hessen uns seit 2018 mit der Erfassung von Totfunddaten zu Wildkatze und Waldiltis beauftragt. In diesem Zusammenhang haben wir eine artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung zur Sicherung und Lagerung genetischen Materials (Haarproben von Wildkatzen) erhalten.

Persönliche Daten benötigen wir für Rückfragen. Sie werden *nicht* an Behörden oder sonstige Dritte herausgegeben. Für Forschungszwecke reichen wir alleine diejenigen Daten weiter, die für die Kartierung notwendig sind: Also Tierart, Fundort, Fundzeit und ggfls. ein Foto oder sonstige Besonderheiten.

Bitte nehmen Sie sich also die Zeit, wenn Sie ein verunfalltes oder verstorbenes Tier finden. Eine kurze Meldung über die Seite https://www.totfund.de oder auch hier bei Facebook hilft uns weiter.

Eine Anleitung zur Erfassung und Meldung von Totfunden finden Sie hier:

https://www.retscheider-hof.de/datenerfassung-und-uebermittlung/

Für die Entnahme von Haarproben an in Hessen verunfallten Tieren gilt: bitte nur, wenn Sie es sich selber zutrauen und weder sich noch andere dabei gefährden.

Eine Anleitung zur Probenentnahme finden Sie hier:

Behandlung und Versand von Probenmaterial

Vorab besten Dank für Ihre Mühe!

Hier finden Sie unseren Flyer zum Downloaden: flyer_totfund_web[6428]

Wenn uns Haustiere gemeldet werden, geben wir die Informationen an unsere Kooperationspartner weiter:

http://totfundhund.d